Zwei Pecha Kucha-Vorträge von project–mo.de auf dem Bundeskongress für Nationale Stadtentwicklung

Mobilitätsdesign findet zunehmend Beachtung bei der Stadtentwicklung in der Bundesrepublik. Auf dem 12. Bundeskongress für Nationale Stadtentwicklung am 17. September 2018 zum Thema „Umgang mit Wachstum in Stadt und Umland“ demonstrierten Prof. Peter Eckart und Dipl. Des. Julian Schwarze – beide von unserem Teilprojekt Design an der HfG Offenbach – den wesentlichen Umgang mit Gestaltung in städtischen und ländlichen Mobilitätsräumen. Mit ihren Pecha Kucha-Vorträgen zu unserem LOEWE-Forschungsvorhaben (Eckart) und „VR/AR als Planungstool“ (Schwarze) zeigten die beiden die Potenziale durch Design für aktuelle Ansätze und Strategien bei der Stadtentwicklungspolitik. Weitere Vorträge von Experten zu den Themen Region und Wohnen gaben einen umfassenden Beitrag zum Thema des Städtewachstums. Eine anschließende Podiumsdiskussion mit Planungsdezernenten der Stadt Frankfurt und städtischen Vertretern umliegender Kommunen Frankfurts, gab einen Einblick in die Probleme und Hindernisse der aktuellen Stadtentwicklung.