Das Projekt „Beweg Dein Quartier“ in Offenbach soll mehr Raum für Menschen, Bewegung und Begegnung schaffen und die Lebensqualität steigern helfen. Es macht Mobilitätsprojekte sichtbar und ausprobiert sie gemeinsam mit den Menschen vor Ort aus. Akteur:innen werden zusammengebracht, um Impulse für die klimagerechte Mobilität der Zukunft zu setzen.

Im Rahmen dieses vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) geförderten Projekts untersuchten Studentinnen an der HfG Offenbach im Sommersemester 2021 das Projektgebiet, um neue Lösungen zu finden. Sie arbeiteten an Konzepten, die den urbanen Raum als Ort des Zusammenkommens, des Mobil- und Aktiv-Seins, des Aufhaltens und Erlebens gestalten. Priorisiert wurde dabei das Zufußgehen und Radfahren sowie die Verbindung mit dem ÖPNV. Dabei spielten ergonomische, barrierefreie Wege, eine intuitive Wegführung und Orientierung sowie emotionale Sicherheit und Wohlbefinden eine zentrale Rolle.

Koordiniert wurde das Gesamtprojekt von dem Stadtentwicklungsbüro urbanista sowie dem Centrum für Umweltmanagement, Ressourcen und Energie (CURE) der Ruhr-Uni Bochum. Die Stadt Offenbach war als Praxispartnerin dabei, die HfG Offenbach als Forschungspartnerin.

Teilnehmende: Jun Jin, Qianyi Cheng, Zhu Zhu
Seminarleitung: Prof. Dr. Kai Vöckler, Dipl. Des. Janina Albrecht
Kooperation: urbanista (Hamburg), CURE (Essen), Stadt Offenbach am Main

Fotos: Kai Vöckler