Die Wissenschaftsrallye der LOEWE-Forschungsvorhaben ist zu Ende. Der LOEWE-Schwerpunkt IDG / project-mo.de hatte die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen aufgefordert, eine Straße oder ein Fortbewegungsmittel für zukünftige Mobilität zu entwerfen. Einer unserer beiden Etappensieger:innen ist Max B. aus Darmstadt. Er hat eine Wasserstraße entworfen, einen lebendigen Fluss. Bäume und Sträucher, Kieswege und Wiesen machen die Flusslandschaft zu einem Lebensraum für Menschen, Tiere und Pflanzen. Zusätzlich kann an bestimmten Stellen Wasserkraft gewonnen werden.

Auch für die Fortbewegung hat sich Max etwas einfallen lassen: Boote, die mit Segeln oder Rudern bewegt werden können, so dass man aktiv und ohne Benzin zur Arbeit kommen kann (für den Notfall aber auch motorbetrieben). Man gelangt durch eine Autotür hinein, und unter der Wasserlinie ist ausreichend Platz für einen Aufenthaltsraum mit Bett.

Herzlichen Glückwunsch, Max!