2-in-1 City- und Cargo-Fahrrad

„Convercycle“ ist in der Lehrveranstaltung „wheel2wheel“ entstanden, die sich mit dem Thema „Das Fahrrad in der Stadt“ beschäftigte. David Maurer-Laube setzte die Entwicklung, Vermarktung und Produktion mit einem eigenen außer-universitären Start-Up sowie einer Kickstarter- und Indiegogo-Crowdfunding-Kampagne fort.

Das Convercycle Rad ist ein 2-in-1 Fahrrad, das sich innerhalb weniger Sekunden von einem gewöhnlichen Fahrrad zu einem Lastenfahrrad verwandelt.

Zusammengeklappt sieht das Convercycle wie jedes andere Fahrrad aus, nur der Korb, der das Hinterrad umgibt, zeigt, dass dieses Fahrrad etwas Besonderes ist.

Mit nur einem Handgriff lässt sich das Hinterrad des Convercycle Bikes komplett ohne Werkzeug ausklappen. Dadurch entsteht hinter dem Sattel ein Laderaum für Gepäck (zulässiges Gesamtgewicht 180 kg).

So vereint das Convercycle Bike die Vorteile eines kurzen, leichten und wendigen Stadtrades mit den Transportmöglichkeiten eines Lastenrades. 

Das Convercycle Bike ist ein einzigartiges Transportmittel, das perfekt zum modernen Alltag passt und dem Leben im urbanen Raum eine vollkommen neue Flexibilität bietet. 

Fokusthema Mobility Systems
Art des Projektes • Entwurf aus Lehrveranstaltung
Institution • Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach am Main, Designinstitut für Mobilität und Logistik (DML), LOEWE-Schwerpunkt IDG
Disziplin • Mobilitätsdesign
Betreuende • Prof. Peter Eckart, Dipl.-Des. Anna-Lena Moeckl, Dipl.-Des. Julian Schwarze
Student • David Maurer-Laube
Kontakt • project-mo.de@hfg-offenbach.de, info@convercycle.com
Status • abgeschlossen (realisiert / im Handel erwerbbar)
Projektzeitraum • 10 / 2017 – 02 / 2018 (anschließende Weiterentwicklung als Start-Up)