Empirische Analyse zur Wirkung der Gestaltung urbaner Räume und einer Fahrradstraßenintervention

Neben individuellen Handlungsvoraussetzungen stellt die raumstrukturelle Gestaltung des Umfelds einen wesentlichen Einflussfaktor des Mobilitätsverhaltens dar. Ziel des Forschungs- und Promotionsprojektes ist es, zu einem besseren Verständnis der Wirkung von (Um-)Gestaltungen im urbanen Raum beizutragen und auf diese Weise Erkenntnisse darüber zu gewinnen, welche Rahmenbedingungen nicht-motorisierte Mobilität fördern. Zentral ist hierbei die Durchführung und Auswertung einer schriftlichen Haushaltsbefragung im innerstädtischen Gebiet der Stadt Offenbach am Main (n=701). Neben bestehenden raumstrukturellen Merkmalen des Mobilitätsdesigns thematisiert die Erhebung auch die Einführung einer Fahrradstraße im Befragungsgebiet. Anhand der Angaben der Befragten werden Untersuchungen zur Akzeptanz und Beurteilung der Gestaltung der Intervention sowie zu deren Auswirkungen auf das individuelle Mobilitätsverhalten durchgeführt. Die wesentlichen Ergebnisse des Projekts werden in mehreren Publikationen dargelegt.

Bereits erschienene Publikationen des Projekts:

Blitz, Andreas; Lanzendorf, Martin (2020): Mobility design as a means of promoting non-motorised travel behaviour? A literature review of concepts and findings on design functions. In: Journal of Transport Geography 87, 102778.

Blitz, Andreas; Busch-Geertsema, Annika; Lanzendorf, Martin (2020): More Cycling, Less Driving? Findings of a Cycle Street Intervention Study in the Rhine-Main Metropolitan Region,
Germany. In: Sustainability 12 (3), 805.

Blitz, Andreas (2020): Methodenbericht zur Haushaltsbefra-gung „Unterwegs in Offenbach“. Arbeitspapiere zur Mobilitätsforschung Nr.22. Frankfurt am Main.

Fokusthema Active Mobility, Mobility Systems
Art des Projektes • Forschungsprojekt, Promotionsprojekt
Institution • Goethe-Universität Frankfurt am Main, Arbeitsgruppe Mobilitätsforschung, LOEWE-Schwerpunkt IDG
Fragebogengestaltung in Kooperation mit: Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach am Main, Designinstitut für Mobilität und Logistik (DML), LOEWE-Schwerpunkt IDG
Disziplin • Sozialwissenschaften / Mobilitätsforschung
Verantwortliche • Prof. Dr. Martin Lanzendorf, Dr. phil. Hannah Müggenburg, M.Eng. Andreas Blitz
Promovend_in • M.A. Andreas Blitz
Kontakt • mobilitaetsforschung@uni-frankfurt.de, project-mo.de@hfg-offenbach.de
Status • laufend
Projektzeitraum • 01/2018 – 12/2021
Förderung • Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst (LOEWE-Programm)