Der LOEWE-Schwerpunkt Infrastruktur – Design – Gesellschaft

Der LOEWE-Schwerpunkt fokussiert als „project–mo.de“ die Mobilität des Einzelnen im Verhältnis zum Verkehrssystem und dessen Infrastruktur (Mobilitätsstrukturen). Wir entwickeln hierzu Konzepte zur Förderung von multimodalen, umweltfreundlichen Mobilitätsverhaltens. Die nutzerorientierte Denkweise im Sinne einer partizipativen Technik- und Angebotsgestaltung erfordert die Entwicklung spezifischer als auch mobilitätsorientierter Designmethoden. Die Designforschung konzentriert sich wesentlich auf die emotionalen Faktoren bei der Wahrnehmung von Mobilitätsangeboten mit dem Ziel, die Einstellungen und Verhaltensweisen von Nutzer_innen positiv zu beeinflussen. Unser Schwerpunkt forscht hierfür an Konzepten zur Planung und Gestaltung von Mobilitätsräumen. Dabei werden regionale Akteure sowie die Nutzenden aktiv eingebunden und die Entwicklung nachhaltiger Infrastrukturen sowie multimodaler Mobilitätsketten ermöglicht.

Unter Federführung der Hochschule für Gestaltung Offenbach arbeiten 20 Wissenschaftler_innen dort, an der Frankfurt University of Applied Sciences, der Goethe-Universität Frankfurt und der Technischen Universität Darmstadt an den gemeinsamen Fragen. Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst fördert den Forschungsverbund im Landesprogramm LOEWE.

Förderung

Das Projekt wird von 2018 bis 2021 als LOEWE-Schwerpunkt durch das Land Hessen gefördert.

Projektpartner

Kooperationspartner

Forschungsblog

Kai Vöckler, HfG Offenbach

Kurzfilm zur nahtlosen Mobilität der Gegenwart

Adresse

Postanschrift:

Geschäftsstelle des LOEWE Schwerpunkts
Infrastruktur – Design – Gesellschaft
Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main
Schlossstraße 31
63065 Offenbach am Main

Besuchsadresse:

Geschäftsstelle des LOEWE Schwerpunkts
Infrastruktur – Design – Gesellschaft
Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main
Tel. 069.80059-0
Schlossgrabengasse 1, 1. OG.
63065 Offenbach am Main

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen