Ihre Prioritäten in der Zugänglichkeit öffentlicher Räume im Rhein-Main-Gebiet!

Im Rahmen eines Forschungsprojekts an der Technischen Universität Darmstadt möchten wir mithilfe einer Umfrage herausfinden, wie Menschen im Rhein-Main-Gebiet Barrieren in ihrem städtischen Umfeld wahrnehmen und wie sie verschiedene Aspekte der Zugänglichkeit öffentlicher Räumen priorisieren. Als zugänglich definieren wir einen Ort oder ein Quartier, den ich ohne Einschränkungen aufsuchen kann. Anhand verschiedener Stadtteile in Darmstadt, Frankfurt und Offenbach wurden bestimmte Zugänglichkeits-Parameter identifiziert und untersucht.

Hier geht’s zum anonymen Fragebogen!

Die Umfrage ist Teil des Dissertationsprojekts von Lakshya Pandit, Doktorand im Fachgebiet Entwerfen und Stadtplanung an der TU Darmstadt und wissenschaftlicher Mitarbeiter bei project-mo.de. Er beschäftigt sich mit den Themen Erreichbarkeit und Mobilität in städtischen Ballungsräumen.