Mobilitätsdesign und KI-Forschung

Mit dem neuen Projekt „Mensch-KI-Systeme: Interaktionsgestaltung für Interieurs autonomer Fahrsysteme im ÖV“ unter der Leitung von Prof. Peter Eckart und Prof. Dr. Kai Vöckler startet eine Kooperation mit Prof. Dr. Visvanathan Ramesh, dem Leiter des Center for Cognition and Computation an der Goethe-Universität. Gemeinsam werden sie zu grundlegenden Fragen der Integration von Menschen und KI forschen, vor allem zum Thema Vertrauen in der Mensch-KI-Interaktion, das bei der Nutzung von autonomen Transportsystemen im öffentlichen Verkehr eine zentrale Rolle für deren Akzeptanz spielt. Die Designforschung bringt dabei Erkenntnisse ein, wie die Interaktion durch Gestaltungsentscheidungen positiv beeinflusst werden kann. Diese werden zusammengeführt mit Ansätzen des Systems Engineering für eine transparente und erklärbare technische Gestaltung und Entwicklung von KI-Systemen der dritten Welle.

Das Projekt (HA-Projekt-Nr. 215/20) läuft von Mai 2021 bis April 2022 und wird aus Mitteln des Landes Hessen und der HOLM-Förderung im Rahmen der Maßnahme „Innovationen im Bereich Logistik und Mobilität“ des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen gefördert.